Logo Agile, zurück zur Startseite

Bundesrat verschiebt Korrektur von entwürdigenden Begriffen im IVG auf den Sankt-Nimmerleins-Tag

Agile begrüsst den jüngsten Bericht des Bundesrates mit dem Titel «Sprachliche Modernisierung des Bundesgesetzes über die Invalidenversicherung». Er ist umfassend und berücksichtigt die Anliegen von Behindertenorganisationen sowie die Empfehlungen des UNO-Ausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen von 2022. Leider lassen die Korrekturen auf sich warten.

Agile hat im Rahmen einer Konsultation zur Erstellung dieses, in einem Postulat geforderten Berichts als Ergänzung einer provisorischen Liste von kritisierten Ausdrücken verschiedene weitere Änderungen vorgeschlagen. Es ist nicht länger hinnehmbar, dass die schweizerische Gesetzgebung gespickt ist mit abwertenden und diskriminierenden Begriffen wie zum Beispiel «Hilflose» zur Bezeichnung von Personen, die in gewissen Bereichen ihres Lebens auf Assistenz angewiesen sind.

Dieses Paradigma muss dringend geändert werden, was unweigerlich eine terminologische Überarbeitung der Gesetzgebung erfordert. Wir erwarten, dass diese Überarbeitung, auch wenn sie kostspielig ist, während der nächsten Legislaturperiode stattfindet.

Weitere Beiträge zum Thema

Ableismus, Behindertenpolitik, Sprache
Teilnehmende der Agile Delegiertenversammlung 2023 in Bern © Agile/Mark Henley
Beitrag

Jetzt anmelden zum Fachkurs UNO-BRK für Selbstvertreter*innen im Mai 2024

Bundeshaus nachts
Medienmitteilung

Bundesrat anerkennt Verletzung von Diskriminierungsverbot und sieht Handlungsbedarf

Staatsrechtler Markus Schefer an der ausserordentlichen Delegiertenversammlung von Agile und Inclusion Handicap im Januar 2023
Beitrag

Fast alle von uns werden mal behindert sein

Barbara Gysi © Michel Canonica
Beitrag

Menschen mit Behinderungen wollen, was für Nichtbehinderte selbstverständlich ist

Person im Rollstuhl mit Assistentin an Agile Event in Bern, 2. Juli, 2022 Photo: © Agile/Mark Henley
Beitrag

Assistenz leistende Angehörige werden weiter hingehalten

Ansprache durch Simone Leuenberger © Agile/Mark Henley
Beitrag

Schweiz schliesst Menschen mit Behinderungen aus

Nach oben scrollen